Rosenblueten

Pflegeeltern zu sein, ist eine bereichernde, lebendige aber auch herausfordernde Aufgabe. Wenn ein Pflegekind in die Familie kommt, ändert sich das gesamte Familiensystem. Auch der Einfluss des Herkunftssystems des Pflegekindes ist relevant  und kann Unsicherheiten und Situationen mit sich bringen, welche fordern und teilweise auch überfordern. Oftmals ist die „Dichte“ an Emotionen, unklaren Beziehungsgeflechten, systemischen Einflüssen und diversen Terminen sehr geballt.

Gleichzeitig erfordert die Aufnahme eines Pflegekindes auch sich mit der Lebensgeschichte des Kindes auseinanderzusetzen. Die „seelischen Verletzungen“, welche durch frühe Stresserfahrungen / Traumatisierung erlebt worden sind, ziehen eine lebenslange erhöhte Verwundbarkeit nach sich. Dies gilt es zu erkennen und in hoch emotionalen Situationen zu differenzieren.

 

Mein Angebot für Sie als Pflegemama und Pflegepapa:

Das tanztherapeutische Setting ist für Eltern geeignet, welche Unterstützung und Begleitung in schwierigen Lebenssituationen suchen. Gefühlen der Angst, des Zweifels und der Hilflosigkeit wird achtsam begegnet. Projektive Identifikationen und Übertragungsmuster können erkannt und aufgelöst werden.

In einer Einzelstunde oder gemeinsam mit Ihrem Kind nehmen wir uns den Raum und die Zeit für

  • achtsame Begegnung,
  • klare Wahrnehmung und
  • genaues Hinschauen.

In der gemeinsamen Arbeit stehen die Erweiterung des Handlungsspielraumes sowie die Ressourcenorientierung im Vordergrund. Die Integration auf der körperlichen Ebene ermöglicht eine leichtere Übertragung in den Alltag.

1 Einheit dauert 60min – Euro 60,00

Gerne können Sie mich jederzeit anrufen und einen Termin vereinbaren!

Mobil: 0664 42 57 564

 

Mein HausMein Haus

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken